PillBase Medikamentenbox

PillBase: Startup aus Vorarlberg bei 2 Minuten 2 Millionen erfolgreich

PillBase im Pitch bei 2 Minuten 2 Millionen!
(c) Gerry Frank
PillBase im Pitch bei 2 Minuten 2 Millionen! (c) Gerry Frank

Im Pitch: Das Vorarlberger Startup "PillBase" war bei "2 Minuten 2 Millionen" auf Puls 4 auf Investorensuche.

Claudio Errico und Simon Brei haben das weltweit erste modulare Medikamentenmanagement-System entwickelt und sorgen für Ordnung in der persönlichen Apotheke zuhause. PillBase besteht nicht nur aus einem Dispenser für Medikamente des täglichen Bedarfs, sondern verfügt auch über Aufbewahrungsfächer. An den Seiten können außerdem Notfallkarten angebracht werden.

30 Prozent für 200.000 Euro
Die Vorarlberger hofften bei 2 Minuten, 2 Millionen auf 200.000 Euro für 30 Prozent der Firmenanteile. Eine Firmenbewertung, die von den meisten Investoren als noch zu hoch angesehen wurde, trotzdem stiegen drei von ihnen in den Deal ein. Martin Rohla bot 100.000 Euro, Leo Hillinger erhöhte auf 110.000 Euro und Katharina Schneider bot 100.000 Euro plus ihre Werbepower über MediaShop. Ein Angebot, das die Vorarlberger Gründer nicht ausschlagen konnten und damit auch ihre Wunschinvestorin gewinnen konnten.

 

 

Quelle: Vol.at